Mein Website-Titel
Mein Website-Titel

Raucherentwöhnung

Termine nach persönlichem Vorgespräch/
In der Psychologischen Sprechstunde

Oder Besuch der offenen Meditationsgruppe
Doppelstunde: 60.- €



regelmäßige Atem-Mediation
offene Gruppe, ohne Anmeldung
Mi: 19-21 Uhr
Sa: 07-09 Uhr
Unkostenbeitrag: 10.- €



psychologische Sprechstunde
Terminvergabe per e-mail oder sms
Mo:13-15  Uhr
Di  : 13-15 Uhr
Mi : 17 -18.30Uhr
Preis: 20.-€

 

 

 


Liebe Akut-Raucher:  haben sie die „die Nase so richtig voll“ ?

Sie kennen
1.ihre aufrecht haltenden Faktoren und
2.ihr persönliches Risiko der Suchtverlagerung,
3.ihr Belohnungssystem
oder bearbeiten diese Themen bei mir.

Sie möchten die Entwöhnung erstmalig oder erneut probieren.

Als Verhaltenstherapeutin arbeite ich mit der Technik der Reizkonfrontation, die ich in  Verbindung mit Meditation einsetze. Das ist erstmal hart, dafür später im Alltag selbständig und leicht anwendbar.
Voraussetzung für ihre Entwöhnung  ist, dass sie die Technik der Meditation  gut kennen; ihnen z.B. schon ab und an außerhalb des Meditationsraumes der Fokuswechsel gelingt. Kommen sie also erstmal rum, um in der Meditationsgruppe zu üben. Das macht Spaß, spart Geld und wir können uns „beschnuppern“.
Wenn sie sich sicher sind und für die Entwöhnung entscheiden, vereinbaren wir einige spezielle Termine für Bearbeitung und/oder Expositionstraining. Durch ihre Einstellung haben sie es mit in der Hand, wie oft sie kommen werden. Wenn sie ein selbständiger Typ sind, und gern allein üben und im übrigen das Leben als Herausforderung und bestes Übungsfeld betrachten, kann schon ein Termin die Weichen stellen und wir verabreden „nur“ einen Erfolgstermin als Kontrolle. Kommen sie in die Abwehr, kann eine längere Pausen zum nächsten Termin sinnvoll sein, auch um sich ihrer Vermeidungsstrategien selbständig klarer zu werden. Fahren sie ihre Wiederholungsschleifen, solange sie sie brauchen (wollen). Auf jeden Fall gehe ich in iIhren Schuhen. Es ist nie leicht, etwas auszusprechen oder von andern gesagt zu bekommen, was man selbst lange weiß oder ahnt. Ärger, alte Verletzungen, Ängste: alles kann und darf hochkommen. Wollen sie den Mut dazu aufbringen und sich anschauen, welche Entwicklungschance ihre Sucht blockiert? Respektieren sie ihren Rhythmus, raus aus der Comfortzone müssen sie sowieso. Es wird spannend.

Zur Stimuluskontrolle bringen sie ihre Hausmarke gleich mit.

In hartnäckigen Fällen arbeiten wir systemisch. Dazu biete ich hier in der Praxis ab Herbst 2018  Symptomaufstellungen am Familienbrett an.

Spartipp: Kommen in der Meditationsgruppe mehrere Raucher zusammen und sie können einander“ gut riechen“, legen wir die Expositionstermine zusammen, und der Preis reduziert sich auf 40.-  € die Doppelstunde.